Ziele

Tja, wieder mal so ein zweischneidiges Schwert – weil eigentlich glaub ich fest daran, dass es nicht für jede.n optimal ist, sich Ziele zu setzen – also jetzt mal rein aus Sicht der Human Design Matrix.

Da gibts auf der einen Seite jene mit dem offenen Egozentrum, die jetzt nicht mit „dem“ starken Willen gesegnet sind – sich aber möglicherweise immer wieder beweisen wollen/müssen, dass sie besser sind, als sie selbst glauben – und eben gerade darum alles dran setzen, um einmal gesteckte Ziele zu erreichen.

Und auf der anderen Seite gibt es die Menschen mit offenem Wurzelzentrum, die sowieso schon dem Druck der halben Menschheit ausgesetzt sind – und wenn ihnen dann auch noch wer Druck macht, um Ziele zu definieren – und die dann auch noch erreichen zu wollen, dann ist das etwas, was nicht unbedingt nötig sein müsste.

Den Rest des Beitrags lesen »

Advertisements

der Unterschied, der einen Unterschied macht

Ich habe heute die Workshop-Reihe online gestellt, wo wir uns anhand der einzelnen Zentren anschauen werden, wo die Unterschiede liegen, ob diese Zentren weiß oder farbig sind. Christoph hat dann in facebook den Anstoss dazu geliefert, noch etwas mehr darüber zu schreiben, wo die Unterschiede liegen, die einen – manchmal sehr wesentlichen – Unterschied machen.

Hier mal drei „Charts“ oder auch „Körpergrafiken“ von 3 unterschiedlichen Menschen, die sich in manchen Bereichen ähnlich sind, in anderen wieder grundsätzlich anders – nur, damit auch ihr ein Gefühl dafür bekommt, wie spannend diese Reise zum Selbst werden kann:

A                          B                           C

Den Rest des Beitrags lesen »

Stress ist nicht gleich Stress

Anschliessend an das BurnOut-Thema möchte ich auch noch auf Stress eingehen – jetzt nicht die klassischen Unterscheidungen, wie Distress und was es da noch alles gibt – sondern subjektive Wahrnehmungen, mit denen ich vielleicht auch gar nicht allein bin – schaun ma mal.

Entsprechend der Human Design Matrix bin ich Generator / Umsertzerin mit 3 von 4 Motorzentren definiert, d.h. ich hab einiges an Kraft – und auch Reserven – um lange unbeschadet über die Runden zu kommen.

Und – ich bin dafür geschaffen, um zu tun und zu arbeiten.

Den Rest des Beitrags lesen »