der Tag danach = 6.1.2011 = Be.Reinigung

Bauernregel für den 5. Jänner:

  • Heilige Dreikönig sonnig und still, der Winter vor Ostern nicht weichen will.
  • Ist bis Dreikönigstag kein Winter, so kommt auch kein strenger mehr dahinter.
  • Ist Dreikönig hell und klar, gibt’s viel Wein in diesem Jahr.
  • Die Heiligen Drei Könige bauen eine Brücke oder brechen ein.
  • Wie sich das Wetter bis Dreikönig hält, so ist das nächste Jahr bestellt.
  • Dreikönigsabend hell und klar, verspricht ein gutes Erntejahr.
  • Die Heiligen Drei Könige kommen oder gehen im Wasser.

Mein Mandala für das ganze Jahr

und zur Be.Reinigung all dessen, was nicht so gut lief in den letzten 12 Tagen – sprich – zur Unterstützung dafür, dass alles „Negative“ noch recht.zeitig auf.gearbeitet und auf.gelöst werden kann:

Den Rest des Beitrags lesen »

Advertisements

9. RauNacht = 2.1.2011 = September 2011

Bauernregel für den 2. Jänner:

  • Wie der Basillus, so der September.

Sonnenschein am 2.1. bedeutet

  • 9. Lostag ( 2. 1.): Gute Kaufmannsgeschäfte stehen ins Haus.

Den Rest des Beitrags lesen »

8. RauNacht = 1.1.2011 = August 2011

Bauernregel für den 1. Jänner:

  • Neujahrsnacht still und klar, deutet auf ein gutes Jahr.
  • Wie St. Kathrein (25.11.) wird’s Neujahr sein.
  • Anfang und Ende vom Januar zeigen das Wetter für ein ganzes Jahr.
  • Morgenrot am ersten Tag, Unwetter bringt und große Plag‘.
  • Wenn’s um Neujahr Regen gibt, oft um Ostern Schnee noch stiebt.
  • Am Neujahrstage Sonnenschein, läßt das Jahr uns fruchtbar sein.
  • Am Neujahrstag kalt und weiß, wird der Sommer später heiß.

Sonnenschein am 1.1. bedeutet

  • 8. Lostag ( 1. 1.): Fische und Vögel sind zahlreich.

Den Rest des Beitrags lesen »

7. RauNacht = 31.12.2010 = Juli 2011

Bauernregel für den 31. Dezember:

  • Ist’s zu Silvester hell und klar, steht vor der Tür das neue Jahr.
  • Silvesterwind und warme Sunn‘, wirft jede Hoffnung in den Brunn‘.
  • Silvesternacht wenig Wind und Morgensonn, gibt Hoffnung auf Wein und Korn.
  • Wind in St.Silvesters Nacht, hat nie Wein und Korn gebracht.
  • Gefriert’s Silvester zu Berg und Tal, geschieht auch dies zum letzten Mal.
  • Silvester Wind und warme Sunnen, wirft jede Hoffnung in den Brunnen

Sonnenschein am 31.12. bedeutet

  • 7. Lostag ( 31. 12.): Die Viehweiden tragen saftige Kräuter.

Den Rest des Beitrags lesen »

5. RauNacht = 29.12.2010 = Mai 2011

Bauernregel für den 29. Dezember:

  • Wie das Wetter heute, so ist es im Mai.

Sonnenschein am 29.12. bedeutet

  • 5. Lostag (29. 12.): Es wird eine gute Obsternte.

Den Rest des Beitrags lesen »

4. RauNacht = 28.12.2010 = April 2011

Bauernregel für den 28. Dezember:

  • Schneit’s am Unschuldigen Kindel, fährt der Januar in die Schindeln.
  • Habens die unschuldigen Kindlein kalt, so weicht der Frost noch nicht so bald.
  • Sitzen die unschuldigen Kindlein in der Kälte, vergeht der Frost nicht in Bälde.
  • Wenn’s Christkindlein die Tränen weint, für vier Wochen keine Sonne scheint.

Sonnenschein am 28.12. bedeutet

  • 4. Lostag (28. 12.): Fieberträume werden Familienmitglieder plagen.

Den Rest des Beitrags lesen »

3. RauNacht = 27.12.2010 = März 2011

Bauernregel für den 27. Dezember:

  • Hat der Evangelist Johannes Eis, dann macht es auch der Täufer heiß.

Sonnenschein am 27.12. bedeutet

  • 3. Lostag (27. 12.): Streitigkeiten kommen auf.

Den Rest des Beitrags lesen »