Libellchen Liebe – der süße Typ

Welch Ereignis – und ich durfte mit dabei sein – danke euch beiden für diesen wundervollen Augenblick – bei keinem meiner bisherigen 4 Bücher habe ich mich derart (mit)gefreut wie heute, als Libellchen ihr erstes eigenes Buch in Händen hielt.

Zur Vorgeschichte – nachdem sie durch das Verschwinden des süssen Typen doch in etwas heftigere emotionale Turbulenzen geraten war – nachzulesen in ihrem Blog unter der Kategorie „Meine kleine Seele“ –  kam Christoph vor ziemlich genau 2 Wochen auf die Idee, ihr ihr eigenes Buch zu schenken – damit sie immer etwas hat, woran sie sich anhalten kann.

Und heute war es so weit – wir haben das Ritual zum Frühlingsbeginn genutzt, um es letztendlich ab zu sagen – und zu einer ganz privaten Feier im kleinen Kreis um zu gestalten. Libellchen hatte keine Ahnung, was sie erwartet, als sie sich heute Nachmittag auf den Weg ins Himmelreich machte.

Ich selbst war seit 2 Wochen am Platzen, weil ich es niemanden erzählen konnte, was für heute geplant war – weils eine wirkliche Überraschung für sie werden sollte.

Gegen 16 Uhr war es so weit – Christoph überreichte ihr die ersten beiden Exemplare ihres Buches

Libellchen Liebe

Der süße Typ

Libellchen Liebe, Der süße Typ Libellchen Liebe, Der süße Typ

Bis zu unserem Tag der offenen Tür vom Verein am 30.4.2011 wird es noch einige weitere Exemplare davon geben, welche sie im Selbstverlag heraus bringt und auch zum Verkauf anbieten wird.

Advertisements

Libellchens Geschichten

Ich betreue ja seit einiger Zeit u.a. einem Blog einer jungen Autorin, welche begonnen hatte, ihr letzte Beziehung in schreibender Form auf zu arbeiten – mit vielen Erkenntnissen – in einer ganz tollen Art zu schreiben

Libellchens Blog

Begonnen hatte alles unter dem Überbegriff „Meine kleine Seele“, wo sie die Geschichte des „süßen Typen“ aufgeschrieben hat – die letzten 3 Jahre nochmal durchlebt, aufgearbeitet und abgeschlossen hat.

Doch sie wollte nach etwas mehr als 30 Geschichten nicht aufhören – und begann die Geschiche „der Ex“, wo sie die vorhergehenede Beziehung aus ihrer heutigen Sicht beleuchtet.

Nachdem nicht nur mir diese Geschichten sehr gut gefallen haben – und noch immer gefallen, hatten wir gestern bei unserer Generalversammlung besschlossen, das irgendwas in der Art vielleicht auch für uns als Verein ganz interessant wäre – und Libellchen hat sich bereit erklärt, auch für den Verein eine Fortsetzungs.Geschichte zu schreiben.

Demnächst mehr – wird dann zu finden sein in einer neuen Kategorie mit dem Titel „die Geschichte“. vorab wird der aktuelle Vorstand vorgestellt – in einer fantastisch anmutenden Geshichte à la Libellchen.

In weiterer Folge ist dann auch geplant, für alle unseren aktiven Mitglieder Geschichten zur Verfügung zu stellen – Geschichten, welche jeweils deren Arbeit vorstellt – auf eine ganz andere Art und Weise, wie sie bisher werbetechnisch genutzt wurde – in der einzigartigen Form, in der Libellchen schreibt – lasst euch überraschen – und zur Überbrückung bis „unsere“ Fortsetzungsgeschichte anläuft – könnt ihr ja mal in den alten Geschichten nachlesen 😉