Die Prophezeihungen von Celestine

James Redfield

nachstehend ein Überblick über die Werke in Bezug auf die Prophezeihungen von Celestine – mehr darüber auch zu finden im Forum der deutschsprachigen CelestineCommunity und auf der Celestine-Community-Seite auf facebook.

Über den Autor

James Redfield studierte Soziologie an der Universität in Auburn, Alabama. Er arbeitete 15 Jahre mit motional gestörten Kindern und begann Anfang 1989, neben seinem Job als Therapeut in der Kinderhilfe sein erstes Buch zu schreiben. Als er nach einem Jahr erst ein Kapitel fertig hatte, entschied er sich, seinen Beruf aufzugeben und nur noch zu schreiben. Im Mai 1993 veröffentlichte Redfield schließlich im Selbstverlag Die Prophezeiungen von Celestine, und allein durch Mundpropaganda wurde der Titel zum Kultbuch. Den Rest des Beitrags lesen »

Advertisements

ich sehe dich / mich

Ja – offenischtlich hab ich zu oft „Avatar“ geschaut 😉

Aber ist einfach ein grenzgenialer Film – und das, was mir am Besten gefallen hat – war und ist

„Ich sehe dich“

als Ausdruck dafür, dass das Gegenüber als das wahrgenommen wird, was es ist – und was es sein könnte, wenn es alles zulassen würde, was in ihr/ihm veranlagt ist.

Dazu passt auch ganz gut ein Zitat von Virginia Satir, welches ich heute mal wieder gelesen habe:

„Ich glaube daran, dass das größte Geschenk, das ich von jemandem empfangen kann, ist, gesehen, gehört, verstanden und berührt zu werden.
Das größte Geschenk, das ich geben kann, ist, den anderen zu sehen, zu hören, zu verstehen und zu berühren. Wenn dies geschieht, entsteht Kontakt.“

Den Rest des Beitrags lesen »

der Ritual-Kalender ist online

Wir haben in unserer gestrigen Präsidiumssitzung mal die Termine und Preise für die keltischen Rituale festgelegt, welche wir bis Ende 2012 durchführen werden.

  • Die „Rituale“ werden immer aus einer Einstimmung bestehen
  • dann entweder Feuerritual und/oder geführte Meditation
  • und abschliessendem gemütlichen Beisammensein

Unkostenbeitrag € 28,–
für Mitglieder des Vereins € 25,–

Ausnahme – Erntedankfeste:
Unkostenbeitrag € 47,–
für Mitglieder des Vereins € 42,–

Den Rest des Beitrags lesen »

mitmachen und gewinnen

Hallo ihr Lieben,

ich hab ja da dieses Angebot laufen, welches ich ursprünglich

be cause = sei Ursache

genannt hatte. Aber spricht nicht wirklich viele an – daher würd ich mir gern nen neuen Namen einfallen lassen dafür. Und da ich momentan irgendwie nix gscheites dafür finde, wende ich mich an alle, die sich an der Suche – besser noch „am Finden“ – beteiligen wollen.

Und unter allen, die mitmachen verlose ich am Freitag, 11.02.2011 insgesamt 3 Mandala.Bücher
==> Mehr über das Buch „Ceteem®-Ener-Qi, 49 Mandalas mit meditativen Texten“
==> Die Mandalas des Buches

Konkret bekommen folgende MitspielerInnen ein Buch
==> die/der, welche den neuen Namen nennen (für den ich mich / wir uns dann entscheiden)
==> die/der, welche.r die meisten Vorschläge unterbreitet
==> eine Person wird aus allen, die mitgemacht haben, durch das Los ermittelt

Es wird 3 unterschiedliche Angebote geben – naja, eigentlich 2 mit jeweils 3 unterschiedlichen Ausprägungen  – und alle sollen unter einem gemeinsamen Oberbegriff laufen.

Den Rest des Beitrags lesen »

be cause = sei Ursache => das Seminar

Ein Wohl.Fühl.Tag nur für Sie

Gönnen Sie sich einen Tag – nur für sich und ihr Wohl.be.finden.

„be cause“
nicht im Sinne von because = weil
sondern von „be cause“ = sei Ursache

Und genau darum geht es

weg vom problemorientierten Denken => hin zu lösungsorientierten Ansätzen

weg vom Mangelbewusstsein => hin zu einer Ausrichtung auf die Möglichkeiten, die sich uns in jeglicher Situation bieten.

Den Rest des Beitrags lesen »

göttliche Freiheit

Ich hatte Ende Februar die spontane Idee, endlich wieder Meditationsabende bei mir im Himmelreich ab zu halten – und so hatten wir am 4.3.2009 unseren „Probelauf“. Den Rest des Beitrags lesen »