ReflektorInnen / BeobachterInnen

Es gibt in meinem Blog über die Human Design Matrix eine neue Kategorie

ReflektorInnen / BeobachterInnen

Alle, die mich schon länger kennen, wissen, dass ich, wenn ein Thema immer wieder kommt, ichs über kurz oder lang „persönlich nehme“ – und mich dann auch ne Zeit lang intensiver damit beschäftige.

Voila – mein neues Thema – ReflektorInnen (lt Human Design System) – BeobachterInnen (lt PentaDesign) – eine Randgruppe – macht nur 1 % der Menschheit aus – und es gibt fast nichts darüber zu finden im Netz. Ich kenne mittlerweile 3 von ihnen – und ich finde, es ist an der Zeit, dass ich mich mit dieser Thematik auch schreibend auseinander setze.

Ich habe mehrere Bekannte, welche in ihren Einzelcharts – unbewusstes Design – und/oder – bewusste Persönlichkeit – keinerlei definierte Zentren haben – aber im integrierten Chart „passiert“ es eben eher selten, dass es wirklich keine definierten Kanäle und Zentren gibt.

Werbeanzeigen

funktionale Pentas funktionieren einfach ;-)

Es gibt auch im klassischen Human Design System die Bezeichnung Penta als Ausdruck für die Interaktion von mehr als 2 Personen, das Ehepaar Andreas und Nicole Ebhart aus Brunn am Gebirge haben das weiter erforscht und die Begrifflichkeit des

funktionalen Penta

kreiert. sogenannte „funktionale Pentas“ funktionieren ganz einfach – in jeglicher Bedeutung dieser Aussage:

  • Sie entstehen einfach – entweder es gibt sie – oder nicht
  • Sie sind „einfach“, wenn in einem Team diese 12 bestimmten Qualitäten vorhanden sind, „funktioniert“ das Team einfach „besser“
  • Sobald es ein funktionales Penta in einem Team gibt, dann fällt darin auch das Arbeiten wesentlich leichter, die ganzen Prozesse laufen fast wie von selbst
  • In einem Team, in welchen alle Qualitäten eines funktionalen Pentas vorhanden sind, gibt es während Teamprozessen auch keine persönlichen Animositäten
  • Ein funktionales Penta funktioniert in sich – als eigene Einheit – vergleichbar mit einem kleinen morphogenetischen Feld innerhalb des restlichen Universums

Den Rest des Beitrags lesen »

Die Human Design Matrix …..

….. wurde vor über 20 Jahren „entdeckt“ – man könnte es als eine Art Symbiose zwischen Astrologie, Kabbala, I-Ging und Chakrenlehre bezeichnen – aber eigentlich trifft es das nicht ganz.

Im deutschsprachigen Raum haben sich in den letzten Jahr(zehnt)en 2 große Strömungen ent.wickelt:

Human Design System© als Lehre des Begründers
PentaDesign® welches sich mit der Human Design Matrix auf Teambildung und Gruppenanalysen spezialisiert hat

Beides basiert auf der Human Design Matrix – Den Rest des Beitrags lesen »

Human Design Matrix

Hallo ihr Lieben,

ich habe für unseren Tag der offenen Tür am 15.5.2010 für 15 Uhr eine kurze Einführung in die Arbeit mit der Human Design Matrix geplant.

Für alle, die zu diesem Zeitpunkt dabei sein werden noch ein persönliches „Zuckerl“:

Wenn ihr mir vorweg euer Geburtsdatum – mit Uhrzeit und Ort – bekannt gebt, drucke ich euch eure Körpergrafik aus – und ihr könnt dann gleich mitschauen, was von dem, was ich erzählen werde – auch wirklich auf euch zutrifft.

Darüber hinaus kann ich im Anschluss daran auch gerne noch ein oder zwei persönliche Fragen zum eigenen Ausdruck beantworten.

Programm Tag der offenen Tür

10:30 Uhr
Qi Gong
mit Brigitte Brettenthaler

11:30 Uhr
Lesung „die kleine Seele“
aus ChrisTina Maywalds Buch
„Seelenheil
Lösung systemischer und karmischer Verstrickungen“

13:00 Uhr
Demonstration systemischer Zusammenhänge
von ChrisTina Maywald

14:00 Uhr
Stress- Entspannung- Hypnose Entspannungsübung nach Jacobsen
mit Brigitte Brettenthaler

15:00 Uhr
Überblick über die Human Design Matrix
mit ChrisTina Maywald, PentaDesign-Coach

16:00 Uhr
Phantasiereise „der Baum“
mit Brigitte Brettenthaler

Lebenselixier
Zentrum zur Harmonisierung von
Körper und Geist und Seele

öffnet seiner Pforten zum 1. Tag der offenen Tür

Samstag, 15.5.2010
von 10 bis ca. 17 Uhr

im Seminarzentrum Brettenthaler
2651 Edlach 41