Libellchen Liebe – der süße Typ

Welch Ereignis – und ich durfte mit dabei sein – danke euch beiden für diesen wundervollen Augenblick – bei keinem meiner bisherigen 4 Bücher habe ich mich derart (mit)gefreut wie heute, als Libellchen ihr erstes eigenes Buch in Händen hielt.

Zur Vorgeschichte – nachdem sie durch das Verschwinden des süssen Typen doch in etwas heftigere emotionale Turbulenzen geraten war – nachzulesen in ihrem Blog unter der Kategorie „Meine kleine Seele“ –  kam Christoph vor ziemlich genau 2 Wochen auf die Idee, ihr ihr eigenes Buch zu schenken – damit sie immer etwas hat, woran sie sich anhalten kann.

Und heute war es so weit – wir haben das Ritual zum Frühlingsbeginn genutzt, um es letztendlich ab zu sagen – und zu einer ganz privaten Feier im kleinen Kreis um zu gestalten. Libellchen hatte keine Ahnung, was sie erwartet, als sie sich heute Nachmittag auf den Weg ins Himmelreich machte.

Ich selbst war seit 2 Wochen am Platzen, weil ich es niemanden erzählen konnte, was für heute geplant war – weils eine wirkliche Überraschung für sie werden sollte.

Gegen 16 Uhr war es so weit – Christoph überreichte ihr die ersten beiden Exemplare ihres Buches

Libellchen Liebe

Der süße Typ

Libellchen Liebe, Der süße Typ Libellchen Liebe, Der süße Typ

Bis zu unserem Tag der offenen Tür vom Verein am 30.4.2011 wird es noch einige weitere Exemplare davon geben, welche sie im Selbstverlag heraus bringt und auch zum Verkauf anbieten wird.

Emotional oder „fremd.gefühlt“

Das Emotionalzentrum in der Human Design Matrix – ein grosses Kapitel – eine Wissenschaft für sich – emotional berührend – oder auch nicht 😉

Definiert:

Menschen mit definiertem Emotionalzentrum sollten keine spontanen EntScheidungen treffen, sondern immer lieber „drüber schlafen“, damit sie auch wirklich alle Ebenen ihrer emotionalen Welle hinter sich gebracht haben – alle Hochs und Tiefs – alle Für und Wider – mit berücksichtigt haben.

Menschem mit definiertem Emotionalzentrum leben ihr Emotionen auf ihre Art aus

Offen:

Menschen mit offenem Emotionalzentrum sind cool und nüchtern – allein – für sich – ohne Konditionierung durch die Umwelt.

Nur – wann ist man das schon wirklich?

Den Rest des Beitrags lesen »

Spontan oder doch lieber „drüber schlafen“?

Ich möchte noch ein paar praktische Beispiele bringen, welche die jeweiligen Definitionen der einzelnen Zentren entsprechend der Human Design Matrix verdeutlichen – vielleicht findet sich ja die Eine oder der Andere dabei wieder.

Kostenloses Chart kann man sich übrigens unter JovianArchive anschauen

Bei der Entscheidung, ob man spontan handeln kann bzw. sollte, geht es speziell um 2 Zentren – die Dreiecke, welche links (Milz) und rechts (Solarplexus = Emotional) in der Körpergrafik zu finden sind – wieder gleich anhand zweier Beispiele:

Den Rest des Beitrags lesen »