„Was macht euch als Verein einzigartig?“

War eine der Fragen, die mir vor Kurzem gestellt wurden und über die ich jetzt noch etwas intensiver nachgedacht habe – und noch weiter nachdenken werde – und wie für mich üblich – wieder mal gleich schriftlich, damits dann auch jederzeit nach zu lesen ist 🙂

Meine Antwort ist ganz einfach – wir arbeiten alle – mehr oder weniger intensiv – mit der Human Design Matrix – und die meisten von uns leben auch (nach) Huna, der Philosophie der hawaiianischen Kahunas – gemischt mit keltischem Brauchtum.

Doch Huna und Keltentum wird zwar überall mitschwingen, weil wir gar nicht mehr anders können – aber Hauptaugenmerk im gesamten Angebot wird die

Human Design Matrix

sein und werden. Dazu gleich als Beispiel unser erstes gemeinsames EinzelSeminarAngebot, wo wir grad noch nach einem geeigneten Namen suchen 😉

mitmachen und gewinnen

Den Rest des Beitrags lesen »

Werbeanzeigen

Beltane = Walpurgisnacht

Die Nacht der Nächte – in der sich die Hexen auf ihre Besen schwingen – und die Vereinigung von Männlichem und Weiblichen zelebrieren 😉 Eigentlich feiert man Walpurgisnacht am 1.5. – ich persönlich habs bisher immer in der Nacht von 30.4. auf 1.5. gefeiert.

Erklärung der Geschichte © Cesarel, 2008

Das 5. Fest im Jahreskreis ist die Walpurgisnacht oder Beltane. Es ist übrigens das einzige heidnische Fest, von dem noch das meiste Brauchtum unverfälscht überlebt hat. Die Meisten feiern Beltaine in der Nacht auf den 1. Mai, wir feiern das Fest am Vollmond nach Ostara, während die Sonne das Tierkreiszeichen des Stiers passiert. Beltane ist ein Fruchtbarkeitsfest.

An diesem Tag vereinigt sich der Gott mit der Göttin, und die Menschen der früheren Zeit feierten an diesem Tag ein großes Fest zu Ehren der Götter, die durch ihre Vereinigung die Fruchtbarkeit auf die Erde brachten. Den Rest des Beitrags lesen »