Kraft aus dem FamilienSystem tanken

Ausgangslage war ein EMail, wo eine liebe Bekannte meinte, dass sie nicht mehr Teil ihres Famliensystems sei – und dem musste ich entschieden widersprechen – und möchte meinen Text aus der Anwort auch hier her kopieren, weil ich glaube, dass es nicht nur diese eine Person betrifft – sondern auf viele Situationen anzuwenden ist:

Das stimmt so nicht – nicht aus systemischer Sicht – du kannst aus dem Familiensystem nicht ausgeschlossen werden – und wenn es „das System“ tut, dann wird es ewig dran laborieren – aber das sollte dich nicht betreffen (müssen)

Niemand kann dir deine Zugehörigkeit im Familiensystem absprechen – du kannst dich zwar so fühlen, als ob du ausgeschlossen wärst – aber du wirst IMMER dazu gehören – obs die anderen wollen oder nicht.

Und genau das ist etwas, was dir Halt geben kann und darf – du gehörst dazu – tief drinnen – in der Systemseele.

Den Rest des Beitrags lesen »

Advertisements

systemische Verstrickungen

Eine systemische Verstrickung ist fast immer etwas, was ein Kind von einem Geschwister oder den Eltern oder Großeltern übernommen hat. Großteils übernimmt ein Mensch derartiges freiwillig und unbewusst, aus blinder Liebe und weil das Kind etwas bewirken will.

Blinde Liebe deshalb, weil, würde der betroffene Mensch bewusst darüber nachdenken, könnte es passieren, dass er entdeckt, dass er damit keinem hilft. Im Gegenteil, Mensch lädt sich eine Bürde auf, die ihn Zeit seines Lebens belasten kann.

Es kann auch eine Übernahme von Verhaltensweisen und Einstellungen einer Person sein, von welcher der betroffene Mensch gar nicht weiß, dass diese in seinem Familiensystem irgendwann einmal wichtig war.

Den Rest des Beitrags lesen »

Yule = Winter-Sonnenwende

Am 21. Dezember feiern wir die Wintersonnenwende – es ist dies die längste Nacht des Jahres – und birgt in sich die Hoffnung auf einen Neubeginn

Erklärung der Geschichte © Cesarel, 2008

Das 2. Fest im Jahreskreis ist Jul, das Mittwinterfest. Die Wintersonnenwende ist meistens am 21. Dezember, kann sich aber auch schon mal um einen Tag verschieben. Vor der Kalenderreform war das Datum der Wintersonnenwende übrigens am 24. Dezember.

Dieses Fest ist eines der sogenannten Hochfeste, da hier des wiederkehrenden Lichtes gedacht wird. Für die Menschen der früheren Zeit war es nämlich sehr ungewiß, ob die Sonne wieder an Kraft gewinnen und es erneut Frühling werden würde.

Den Rest des Beitrags lesen »

Samhain – Halloween – Allerheiligen

Der keltische Jahreskreis – und auch das Hexenjahr – beginnt eigentlich mit dem Fest vor der Wintersonnenwende – welches entweder

in der Nacht von 31. Oktober auf 1. November

statt findet oder

zum 11. Neumond des Kalenderjahres

BeDeutung:

Anfang und Ende – das Sterben des alten Jahres – und die Zeugung des neuen. Gleichzeitig auch eine Nacht, wo die Tore zu den Ahnen weit offen stehen und welche prädestiniert ist, um sich mit denen aus zu söhnen – oder einfach nur, ihrer zu gedenken.

Erklärung der Geschichte © Cesarel, 2008

Das 1. Fest im Jahreskreis ist Samhain. Den Rest des Beitrags lesen »

Samhain im Himmelreich

Sonntag, 31. Oktober

18:00 Uhr

genauer gesagt, im Himmelreich des Ortes, wo die Götter Schach spielen
oder – anders gesagt bei
ChrisTina Maywald
Himmelreichgasse 9
A-2632 Göttschach

Wir feiern wieder Samhain

  • mit einer Phantasiereise – welche uns unterstützen wird, die Wunden unserer Vergangenheit zu heilen – und die Verbindung zu unseren Ahnen wieder her zu stellen
  • mit einem wärmenden und transformierenden Feuerchen
  • und mit ausgiebigem kulinarischen Programm

Lasst euch verwöhnen – geistig und körperlich – und letztendlich auch seelisch.

Unkostenbeitrag € 24,– pro Person
Patner.innen zahlen die Hälfte

Verbindliche Anmeldungen bitte bis spätestens Freitag, 29.10.2010 – 10 Uhr
max. Teilnehmer = 9 – wer zuerst zusagt, ist fix dabei

Anmeldungen über