Räuchern am 6.1.2011

Ich hatte ja schon mehrfach geschrieben, dass heute „der grosse Putztag“ ist – und dass danach geräuchert werden sollte – jetzt wwar mir grad eingefallen, ich hatte nicht erwähnt, womit 😉

Heute ist der Tag der Heiligen 3 Könige

Was hatten die mitgebracht?

Weihrauch & Myrrhe & Gold

Das ist auch die optimale Mischung für den heutigen Tag, wobei statt Gold auch Bernstein genommen werden kann.

Alternativ – und das haben wir gestern abend noch in einem intensiven Gespräch mit Christoph wiederholt – wir können das „Gold“ auch anders in unserem Leben manifestieren.

Wenn wir Euromünze zur Hand haben – geht auch kleiner wie € 1,– aber nur mit den „goldenen“ – nach dem reinigen – nach dem putzen – eine (oder mehrere) Hand voll Münzen nehmen – und in die Luft werfen und in der Wohnung / im Haus verteilen – in Gold baden – wie Dagobert Duck – nach Möglichkeit auch einige Tage liegen lassen.

Ein eigenes Erlebnis hierzu – ich hatte Erntedank gefeiert – und ich habe von einer Teilnehmerin eine Flasche edlen Rotweines bekommen – mit vielen 50 Cent-Münzen drauf geklebt – einfach mit durchsichtigem Klebeband – sie steht in Sichtweite, wen ich beim PC sitze – mitten im Raum – und manifestiert permanent die Fülle – für mich.

Und noch für alle, die heute nicht zu Hause sind – oder keine Räucherutensilien zu Hause haben:

Macht es mental – stellt euch vor, ihr räuchert mit den entsprechenden Utensilien – werft Goldmünzen durch die Gegend – lebt in der Fülle – und freut euch auf das, was geschieht.

Oder

Ermächtigt einen anderen Tag des Jahres, für euch das zu sein, was für uns heute dieser ag ist – der Tag, an dem ihr für euer neues Jahr das manifestiert, was ihr gerne hättet – und macht das Ritual eben dann, wenn es für euch passt.

Wie auch immer

amaa pau
so sei es

Die Welt ist, wofür wir sie halten
1. Huna-Prinzip

 

Advertisements

Putz.Tag

Heute ist putzen und räuchern angesagt.

All das, was in den letzten 12 Tagen nicht ganz so „lief“, wie wirs gerne hätten, kann heute noch ver.ändert und bereinigt werden. Wir vom Verein machen gegen ca. 17 Uhr ein Ritual mit einem realen Feuer, wo man auch virtuell mitmachen kann, indem ihr mir bis 11 Uhr eine Datei schickt, was ihr mit verbrannt haben wollt.

Aber ihr könnt es natürlich auch für euch selbst machen – alles aufschreiben – oder ein Bild malen – oder was auch immer – kann auch irgend ein Symbol sein – und dass dann dem Feuer übergeben, damit es zu sich nicht in der Form manifestiert, wie es sich in diesen 12 Tagen gezeigt hat – sondern in Licht und Wärme transformiert werden kann.

Doch vorher das Haus / die Wohnung reinigen – ev. auch gleich wieder Wäsche waschen – wobei es gleich.gültig ist, ob die Reinigung wirklich real erfolgt – oder auch mental – oder in irgend welcher anderen Form – wichtig ist die Bewusstheit darüber, was wir tun und wie wirs tun.

Ich wurde gestern gefragt, obs auch reicht, den Geschirrspüler aus zu räumen – meine klare Antwort – ja – wenns rituell geschieht – wir können auch das schmutzige Geschirr symbolisch für all das nehmen, was irgendwie „nicht ganz so rein ist“, wie wirs gerne hätten – und die Arbeit dann eben von wem oder was anderen erledigen lassen.

Macht, wonach auch immer euch heute ist – aber macht es bewusst und rituell – und es wird ein grenz.geniales Jahr. In diesem Sinne nochmals

PROSIT

auf ein wunder-&-volles und erfolg-&-reiches Jahr 2011

amama pau
so sei es

der Tag danach = 6.1.2011 = Be.Reinigung

Bauernregel für den 5. Jänner:

  • Heilige Dreikönig sonnig und still, der Winter vor Ostern nicht weichen will.
  • Ist bis Dreikönigstag kein Winter, so kommt auch kein strenger mehr dahinter.
  • Ist Dreikönig hell und klar, gibt’s viel Wein in diesem Jahr.
  • Die Heiligen Drei Könige bauen eine Brücke oder brechen ein.
  • Wie sich das Wetter bis Dreikönig hält, so ist das nächste Jahr bestellt.
  • Dreikönigsabend hell und klar, verspricht ein gutes Erntejahr.
  • Die Heiligen Drei Könige kommen oder gehen im Wasser.

Mein Mandala für das ganze Jahr

und zur Be.Reinigung all dessen, was nicht so gut lief in den letzten 12 Tagen – sprich – zur Unterstützung dafür, dass alles „Negative“ noch recht.zeitig auf.gearbeitet und auf.gelöst werden kann:

Den Rest des Beitrags lesen »

12. RauNacht = 5.1.2011 = Dezember 2011

Bauernregel für den 5. Jänner:

  • Anfang und Ende vom Januar zeigen das Wetter fuers ganze Jahr.

Sonnenschein am 5.1. bedeutet

  • 12. Lostag ( 5. 1.): Zwist und Hader kommt auf.

Den Rest des Beitrags lesen »

11. RauNacht = 4.1.2011 = November 2011

Bauernregel für den 4. Jänner:

  • Makarius das Wetter prophezeit für die ganze Erntezeit.
  • Wie das Wetter am Markarius war, so wird der September trüb oder klar.

Sonnenschein am 4.1. bedeutet

  • 11. Lostag ( 4. 1.): Nebeltage treten vermehrt auf.

Den Rest des Beitrags lesen »

10. RauNacht = 3.1.2011 = Oktober 2011

Bauernregel für den 3. Jänner:

  • Werden die Tage laenger, wird der Winter strenger.

Sonnenschein am 3.1. bedeutet

  • 10. Lostag ( 3. 1.): Unwetter kommen hernieder.

Den Rest des Beitrags lesen »

9. RauNacht = 2.1.2011 = September 2011

Bauernregel für den 2. Jänner:

  • Wie der Basillus, so der September.

Sonnenschein am 2.1. bedeutet

  • 9. Lostag ( 2. 1.): Gute Kaufmannsgeschäfte stehen ins Haus.

Den Rest des Beitrags lesen »