Lebens.Angst

Ich weiß, war über Jahr(zehnt)e hinweg auch mein Thema – aber eigentlich dacht ich, ich hätte es aufgearbeitet – naja, schaun ma mal, obs so ist 😉

Warum stelle ich die Aufarbeitung grad in Frage? Weil ich immer und immer wieder damit konfrontiert werde, dass es Menschen in meinem Umfeld gibt, die es sich einfach nicht zugestehen wollen, wirklich erfolg-&-reich durchs Leben zu gehen.

Und das jetzt nicht nur in privater Hinsicht, sondern auch in beruflicher.

Den Rest des Beitrags lesen »

Der „Umgang“ …..

….. in Bezug auf das Gesetz der Anziehung

Da gibts nen ganz grossen Punkt, der mir ganz wichtig erscheint – es ist auch wichtig, mit welchen Menschen man sich umgibt – das hab ich im letzten halben Jahr auch – teilweise doch etwas schmerzhaft – lernen müssen – und/oder dürfen.

Und auch – wie gehe ich mit anderen Menschen um?

Den Rest des Beitrags lesen »

Machoarschlöcher

Ja – ich gebs zu – brutaler Ausdruck – aber bei manchen triffts halt einfach zu 😉

In Libellchens Blog gabs vor Kurzem eine Geschichte, wo dieser Ausdruck auch vor kam – und da ich den Blog warte, bekomme auch ich die Info, wenn es neue Kommentare dazu gibt – ob sie letztendlich veröffentlicht werden überlasse ich zwar Libellchen, aber ich möcht auch meinen Senf zu dieser Begrifflichkeit dazu geben – weil das jemanden ungut aufgestossen ist, dass sie einen Freund so bezeichnet.

Was ist ein Machoarschloch?

Den Rest des Beitrags lesen »

ZusammenArbeit

Mir ist vor Kurzem erst so richtig bewusst geworden, was ZusammenArbeit bedeuten kann – und wie es sich anfühlt 😉 Ich hab immer wieder mal in Teams gearbeitet – bin auch lt. der Human Design Matrix eher als TeamMensch zu sehen denn als Einzelkämpfer – aber was passieren kann, wenns wirklich passt, das darf ich erst jetzt so richtig geniessen.

Ich hab hier ja schon mehrfach von unserem „funktionalen Penta“ im Vorstand des Vereins berichtet – und mehr noch auf meinen Seiten über die Human Design Matrix – aber irgendwie hab ich grad das Gefühl, dass dieses Feeling auch ausstrahlt auf andere Bereiche meines Lebens.

Den Rest des Beitrags lesen »

von sich auf andere schliessen

Ich persönlich bin ja bis vor Kurzem davon überzeugt gewesen, dass jeder Mensch immer nur von sich auf andere schließt – und auch nur schliessen kann – weil ich ja nur das er.kennen kann, was ich schon kenne – und nur dann eine Chance habe, mich weiter zu entwickeln, wenn ich mich bewusst drauf einlasse, Neues zu lernen.

Diese meine Überzeugung hat sich letzte Nacht etwas – oder auch ganz nachhaltig – relativiert – nämlich speziell in Bezug auf meine bisherigen Erkenntnisse mit der Human Design Matrix.

Ich möchte es daher abwandeln in:

Jeder Mensch schliesst immer von sich auf andere
speziell in den Thematiken jener Zentren, in denen er definiert ist.

Beispiel – Emotionalzentrum Den Rest des Beitrags lesen »

gleich und gleich gesellt sich gerne

….. und beeinflusst sich auch immer mehr in die entsprechende Richtung.

Hm – wo beginne ich jetzt – da waren irgendwann AMS-Maßnahmen, in denen ich unterrichtet hatte – und dann auch eine, wo ich für 9 Monate die Leitung hatte – umgeben von mehr oder weniger frustrierten LangzeitArbeitslosen – war für mich so lange wichtig, bis ich nachdachte, warum ich mir das gebe – und drauf kam, damit ich nicht dort hin schauen musste – wo ich genau so eine Person als etwas anderes hab sehen wollen.

Den Rest des Beitrags lesen »

Weltuntergang oder Aufstieg?

Eigentlich wurde ich gestern schon angetriggert durch Libellchens Beitrag in ihrem Blog

Weltuntergang

und dann bekam ich heute 2 Bilder geschenkt – „Bäume“ und „Aufstieg“ – und seither grüble ich darüber nach, dass manche ja das Jahr 2012 als Weltuntergang prognostizieren – und andere wiederum von einem globalen Aufstieg sprechen – und eigentlich weiß keiner nix wirklich konkretes – und wir können uns eigentlich alle nur überraschen lassen, was wirklich passieren wird.

Dass etwas „passiert“ scheint ja unausweichlich zu sein – nach dem quantitativen Anstieg an Katastrophen, wie sie immer rascher daher kommen – und auch in immer heftigerer Intensität.

Worin genau liegt jetzt aber der Unterschied zwischen Weltuntergang und Aufstieg?

Den Rest des Beitrags lesen »

Energie folgt der Aufmerksamkeit

Nachdem es heute in einem Forum Thema war – und ich feststellen musste, dass manche ganz (w)irre Annahmen haben, was diese Aussage bedeuten könnte, möchte ich hier mal wieder meine Sicht der Dinge darlegen:

  1. ist es eines der Huna-Prinzipien, die mich schon über ein Jahrzehnt ständig durch mein Leben begleiten und geleiten – und sich auch immer wieder bewahrheiten – für mich – in meinem WeltBild
  2. hat es weder mit positivem Denken noch mit „sich irgendwas schön reden wollen“ zu tun – sondern es ist eins der grundlegenden Gesetze der spirituellen Welt

ENERGIE FOLGT DER AUFMERKSAMKEIT

Ist einfach so – ob wir dran glauben wollen – oder auch nicht – Den Rest des Beitrags lesen »

FrauenFreundschaften

Es kann durchaus sein, dass es sowas gibt, dass sich Frauen untereinander solidarisch fühlen – ich gehöre ganz sicher nicht dazu – für mich hat eine Frau nicht automatisch einen Pluspunkt, nur, weil sie eine Frau ist.

Ich hab auch nicht die Absicht, irgend einer meiner Geschlechtsgenossinnen dabei zu helfen, sich nen Versorger ein zu fangen, den sie tyrannisieren und knechten kann, um ihn dann süffisant lächelnd ihren Freundinnen vor zu führen.

Ich steh weder auf „Sex in the City“ noch auf die verzweifelten Hausfrauen, den „Desperate Housewives“ und wie die Serien alle so heissen mögen. Schaut sie bitte – so lange ihr wollt – aber lasst mich in Frieden damit.

Den Rest des Beitrags lesen »

werten und urteilen

Aussagen wie

Wenn wir von den Verurteilungen wegkommen, …..

oder auch

…. außerdem bin ich mit so (ver)urteilungen immer sehr vorsichtig, denn was ist schon richtig und was falsch? wer bestimmt darüber?

oder dann noch viel extremer

Wir sollten endlich das Bewerten bleiben lassen!

Den Rest des Beitrags lesen »

Eifersucht ist eine Leidenschaft …..

….. die mit Eifer sucht, was Leiden schafft

Unter diesem Motto stehen heutzutage anscheinend viele Beziehungen. Gottseidank ist das eine Eigenschaft, die mir relativ fremd ist – ich kann mich nicht erinnern, wirklich jemals eifersüchtig gewesen zu sein.

Ich hab mal einen meinen Exen dabei „erwischt“, wie er sich mit der Nachbarin vergnügte – aber ich war nicht eifersüchtig – ich war nur zutiefst verletzt und traurig. Und auch, als mir vor über einen Jahr jemand sagte, ich sei besitzergreifend und eifersüchtig, konnte ich mich mit den Worten absolut nicht identifizieren.

Aber zur Zeit ist es anscheinend wieder ein Thema, mit welchem ich mich nachhaltig beschäftigen sollte – weil es wird von unterschiedlichsten Seiten an mich heran getragen. Wobei mich grad nur fasziniert, welch perverse Blüten eine derartige Veranlagung treiben kann.

Den Rest des Beitrags lesen »

De.Eskalation

Christoph hats heut so schön auf facebook beschrieben – zuerst meine Feststellung

findet es grad ur.spannend, wie zur zeit alles irgendwie nachhaltig ange.spannt ist – und nur mehr auf den tropfen wartet, bis das fass komplett zum überlaufen gebracht wird – und das in unterschiedlichsten lebens.bereichen – willkommen im jahr 2012, auch, wenns noch gar nicht dran wär 😉

auf den er dann antwortete:

Dies betrifft im Besonderen die Frauen. Ein Vorgeschmack auf die Zeit die innere Ruhe und Stabilität verlangt. Diejenigen, die sich bewusst mit den Energien/Ereignissen auseinandersetzen, Ängste integrieren, Ziele definieren und danach streben, werden zu den Gewinnern zählen. So nach dem Motto: „Alle Macht kommt von Innen!“

Ich glaub, ist grad rund herum so Thema – dass viele Beziehungen in die Brüche gehen – andere Formen von Symbiosen entstehen – und je mehr man sich an die alten Strukturen klammert, desto mehr tuts „weh“ – Den Rest des Beitrags lesen »

bewusste Menschen

Ich habe einen lieben Freund, der fallweise den Begrff „die/der ist bewusst“ verwendet – und irgendwie fasziniert mich diese Aussage, bzw. fällt sie mir in letzter Zeit immer wieder ein.

Keine Ahnung, ob meine Interpretation von „bewusst sein“ auch nur annähernd dem entspricht, wie es er jetzt konkret meint, aber ich für mich habs jetzt mal so in etwa definiert.

„Bewusste Menschen“ sind nicht nur sich selbst bewusst, sondern nehmen auchihre Umgebung bewusst wahr – sie „vegetieren“ nich vor sich hin, bzw. „funktionieren“ auch nicht nur, sondern schauen sich um, reflektieren immer wieder ihr eigenes Sein – und empfinden sich – mehr oder weniger – auch als Teil einer Gesamtheit.

Den Rest des Beitrags lesen »

beliebig = …..

….. nicht unbedingt gleich gleich.gültig

….. und schon gar nicht egal

beliebig

Ich hatte letztens schon erwähnt, dass ich vieles als beliebig betrachte – unser Zahlensystem zB wurde irgendwann mal von irgendwem fest gelegt – willkürlich – wir leben mit dem Dezimalsystem – an anderer Stelle gibt es aber auch noch das Binärsystem oder auch das Hexadezimalsystem, oder das Oktalsystem.

Oder bleiben wir nur mal bei den arabischen und römischen Zahlen – sie sind beliebig austauschbar – aber wurden irgendwann mal willkürlich von jemanden fest gelegt.

Aber auch die Farben – warum gehen wir davon aus, dass „rot“ eben „rot“ ist und nicht „grün“ – wie es ja „Farbenblinde“ tun – bzw. wieso sind Farbenblinde eigentlich farbenblind? Vielleicht sind ja einfach die diejenigen, die „richtig“ sehen – weils eigentlich eh beliebig ist, welche Farbe wie heißt.

Den Rest des Beitrags lesen »

Synchronizität

Diesen Floh hatte mir letztens Christoph (wieder) ins Ohr gesetzt – und ich komm seither wieder mal nicht los von dieser Thematik – wobeis ja eh eigentlich was uraltes ist

  • Wie im Innen so im Aussen
  • Wie im Makrokosmos so im Mikrokosmos
  • Wie im Kleinen so im Großen
  • und jeweils vice versa

Im Prinzip ist immer alles beliebig 😉

Und es ist relativ gleich.gültig, woran man glaubt – oder auch nicht – es geschieht sowieso immer nach dem, was wir glauben – wovon wir überzeugt sind – sei es – für uns und/oder unsere Umwelt – nun negativ oder positiv.

Doch über diese ganzen Aussagen hinaus gibt es eben noch eine Beliebigkeit, die uns nicht unbedingt Angst machen braucht, sondern die wir auch für unser (aller) Wohl nutzen können ==> Synchronizität.

Den Rest des Beitrags lesen »