…. und täglich grüsst das Murmeltier

Ich hatte heute beim Aufwachen eine Erkenntnis – sozusagen ein Deja vu – an dem ich euch teilhaben lassen möchte – nein, es ist jetzt kein Riss in der Matrix – weil es ist nicht wirklich eine 1:1 Wiederholung von etwas, was bereits mal passiert war.

Vorweg angemerkt – heute ist der 31.7.2011 – also morgen ist der 1.8. 😉

Nur wegen der Synchronizitäten wärs gewesen – doch dazu später noch viel mehr *droh*

Also – es war einmal – und zwar genau am 1.8.2008 – als mein damaliger Mann aufbrach, um für 2 Wochen „die Katzen einer Freundin zu hüten“ – in Wien – er nahm sich den Laptop mit, um in Ruhe ein Buch zu schreiben – und wollte mal wieder Urlaub machen, nachdem ich mich weigerte, irgendwo hin zu fahren, weil ich viel lieber zu Hause war und bin.

Ok – also – sein Argument – wenn er die 2 Wochen auf die 5 Katzen in deren Wiener Wohnung aufpasst, dann bekommt er für eine Woche die Schlüssel zu einem Haus in Kroatien – welches die Besitzerin jetzt eben renoviert – während er auf ihre Katzen aufpasst – d.h. er verdient sich seinen Urlaub durch Katzensitten.

Unabhängig davon, ob das nur annähernd glaubhaft gewesen ist oder nicht – Fakt ist, er war 2 Wochen nicht zu Hause – und nach diesen 2 Wochen hatte ich ein unendliches befreiendes Gefühl von Unbeschwertheit – tja, Pech gehabt – dieses Gefühl wollte ich nicht mehr selbst beschränken – und 1,5 Monate später waren wir geschieden – ein neuer Lebensabschnitt begann 🙂

Ich hatte mich bei der Scheidung allerdings bissale verrechnet – und war viel zu großzügig – und kam dann irgendwie nicht zurecht – finanziell – also machte ich mich auf die Suche nach einem neuen unselbständigen Job – ich begann am 3.8.2009 meinen Job als Coach bei einer Behindertenorganisation.

Ein Jahr später wurde ich gekündigt, d.h. ich bin seit 1.8.2010 arbeitssuchend gemeldet, habe seit Beginn dieses Jahres Notstandsunterstützung und verdiene mir geringfügig so viel dazu, dass ich über die Runden komme.

Tja – und in den letzten 2 Monaten hatte ich 2 Autounfälle – beim ersten lief mir ein sechsjähriger Junge auf der Beifahrerseite ins Auto – vor etwas mehr als einer Woche fuhr mir – ebenfalls auf der Beifahrerseite – ein Auto rein, welches aus einer Nachrangstrasse abbog – mein Auto hat Totalschaden – meine Beifahrerin und ich haben „nur“ Prellungen abbekommen.

Unabhängig davon, dass es da jetzt auch noch Troubles mit Leasing und Restwert und was sonst noch alles geben kann – ich sitze hier in meinem Himmelreich fest – nicht nur im Krankenstand, weil noch aua – sondern auch, weil ich hier ohne Auto sozusagen „aufgeschmissen“ bin.

Vorigen Freitag wurde mir förmlich ein Gebrauchtwagen aufgedrängt – so richtig nachhaltig – und es schien auch alles irgendwie passen – bis dann – zwar billig, aber keine Garantie – von einem Händler, den ich nicht kenne. Also überlegte ich, warum kommt das grad so nachhaltig – und ich dachte – ok – genug gefaulenzt – ich sollte mir ein neues Auto besorgen.

Also meinen Händler angerufen – er hat zwar kein so billiges für mich – aber eins, was trotzdem grad noch erschwinglich ist – und wir haben viel telefoniert – ein Freund mache auch ne Probefahrt und kam damit zu mir hoch, damit ich mich auch mal reinsetzen kann – ok – was soll ich sagen – am Montag bringt er mirs – angemeldet – am Montag den 1.8.2011.

Als wenn das kein gutes Zeichen ist – ja, ich werte es als gutes, weil durch meine Kündigung damals war ich zwar gezwungen, meine Gewerbescheine zurück zu geben – habe damit aber auch eine Last abgegeben, die noch immer mit meinem LetztEx zutun hatte – ich habe seinen Verlag eliminiert.

Und jetzt beginnt morgen – 1.8.2011 – (m)eine neue Ära – noch ein kurzer Ausflug in meine Art, mit Nummerologie zu arbeiten – die TagesZiffernSumme ist

1+8+2+0+1+1 = 13
wenn wir das nochmals „reduzieren“ bekommen wir
1+3 = 4

1 = Persönlichkeit, Ideen, Individualität
3 = EntScheidungen, Tatimpulse
4 = Tun, Handeln, das Kreuz tragen, aber auch dem eigenen Weg folgen

Und in der Lehre der symbolpsychologischen Geburtsdatenanalyse wird dieses 4 aus 13 – 13/4 = so gelesen, dass wir über die 3 zur 1 kommen, um letztendlich 4 zu tun – heißt jetzt konkret für mich für morgen – und auch für alle, die auf diesen Zug mit aufspringen wollen.

Kommen wir durch unsere Entscheidungen zu unserer Individualität, damit wir dann endlich das Tun können, was ansteht, um uns selbst zu ver.wirk.lichen 😉

In diesem Sinne
amama pau
so sei es

Zumindest in meinem Leben. Ich wünsche euch allen eine tolle Zeit – übrigens – hier auch noch der Link zu Kamiras Aussagen über das aktuelle MayaJahr

26.7.2011 – 24.7.2012 – weißer rhythmischer Magier

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: