De.Eskalation

Christoph hats heut so schön auf facebook beschrieben – zuerst meine Feststellung

findet es grad ur.spannend, wie zur zeit alles irgendwie nachhaltig ange.spannt ist – und nur mehr auf den tropfen wartet, bis das fass komplett zum überlaufen gebracht wird – und das in unterschiedlichsten lebens.bereichen – willkommen im jahr 2012, auch, wenns noch gar nicht dran wär 😉

auf den er dann antwortete:

Dies betrifft im Besonderen die Frauen. Ein Vorgeschmack auf die Zeit die innere Ruhe und Stabilität verlangt. Diejenigen, die sich bewusst mit den Energien/Ereignissen auseinandersetzen, Ängste integrieren, Ziele definieren und danach streben, werden zu den Gewinnern zählen. So nach dem Motto: „Alle Macht kommt von Innen!“

Ich glaub, ist grad rund herum so Thema – dass viele Beziehungen in die Brüche gehen – andere Formen von Symbiosen entstehen – und je mehr man sich an die alten Strukturen klammert, desto mehr tuts „weh“ – was auch immer.

Ist auch an vielen Beispielen in meiner näheren Umgebung zu erkennen – wie viel geht da in die Brüche, weil eine.r der Beteiligten an etwas fest hält, was schon lange zerbröselt ist – aber sie/er es einfach nicht wahrhaben will.

Das war schon immer so – das muss so bleiben

spielts einfach nimma – Leben ist VerÄnderung – und die Geschwindigkeit wird immer rasanter – wobei aber auch die Möglichkeiten zur EntSpannung immer besser werden – und auch die EntSpannung und Regeneration immer schneller von statten gehen kann.

Nur – das Festhalten ist nicht das, was uns in Zukunft Erfolg bringen wird – das klammern an starre Strukturen und Machtpositionen. Wir sehen es ja tagtäglich in der Welt.

Und auch wenn Österreich angeblich eine Insel der Seeligen ist – wenn die Sintflut kommt nutzt uns das auch nicht wirklich viel – naja, möglicherweise mir am Berg schon 😉

Wobei die, die am lautesten predigen, was alles zu tun ist – möglicherweise genau die sind, dies am wenigsten wahrhaben wollen, dass es nicht nur die anderen betrifft – sondern in erster Linie jede.r von uns gefordert ist, um zu denken und uns neu zu orientieren und zu strukturieren.

(Er)Finden wir uns neu

in jedem Moment unseres DaSeins – passen wir uns flexibel den jeweiligen Gegebenheiten an – es wird uns letztendlich nichts anderes übrig bleiben – ausser, uns an den Mast zu klammern und in den Fluten der emotionalen Sintflut eledinglich zugrunde zu gehen.

Im Human Design gibts die Hypothese, dass die Emotionen über kurz oder lang eine eigene Bewusstheit ent.wicklen werden – und genau das zeichnet sich auch überall in der Welt ab – je bewusster die Menschheit wird, desto emotionaler re.agiert sie auf die täglichen Vorkommnisse.

Bleiben wir flexibel – werden wir zur/zum Meister.in unseres ureigensten Lebens – auf die bestehenden Strukturen ist kein Verlass mehr – finden wir die Stabilität in uns selbst – jede.r für sich – dann können wir auch in einer neuer Form von Gesellschaft wieder zu einander finden.

Ich kenns natürlich auch wieder selbst von mir – zuerst hatte ich mich an meine Ehemänner geklammert – wollte sie nicht gehen lassen – obwohl ich wusste, dass ich mir dadurch selbst im Wege stehe – danach wars ne Freundin, wo mich das Ende auch sehr getroffen hat.

Aber dazwischen gab es noch einen Menschen, der es einfach auch nicht zugelassen hat, dass ich mich an ihn klammern hätte können – weder bewusst noch unbewusst – und letztendlich hab ich durch ihn gelernt, wie ich mit mir selbst klar komme.

Es hat irre weh getan, ich dachte, es nicht zu überleben – ich habe geheult – getobt – wollte nicht „allein“ sein – aber letztendlich bin ich jetzt – rückblickend betrachtet – froh, dass es so war, wie es ist – ich hätte es nicht gelernt, mir selbst zu genügen – und jeden Menschen in meiner Umgebung als temporäres Geschenk zu sehen, wenns dann eben grad mal wieder passt, dass wir uns treffen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: