Libellchens Geschichten

Ich betreue ja seit einiger Zeit u.a. einem Blog einer jungen Autorin, welche begonnen hatte, ihr letzte Beziehung in schreibender Form auf zu arbeiten – mit vielen Erkenntnissen – in einer ganz tollen Art zu schreiben

Libellchens Blog

Begonnen hatte alles unter dem Überbegriff „Meine kleine Seele“, wo sie die Geschichte des „süßen Typen“ aufgeschrieben hat – die letzten 3 Jahre nochmal durchlebt, aufgearbeitet und abgeschlossen hat.

Doch sie wollte nach etwas mehr als 30 Geschichten nicht aufhören – und begann die Geschiche „der Ex“, wo sie die vorhergehenede Beziehung aus ihrer heutigen Sicht beleuchtet.

Nachdem nicht nur mir diese Geschichten sehr gut gefallen haben – und noch immer gefallen, hatten wir gestern bei unserer Generalversammlung besschlossen, das irgendwas in der Art vielleicht auch für uns als Verein ganz interessant wäre – und Libellchen hat sich bereit erklärt, auch für den Verein eine Fortsetzungs.Geschichte zu schreiben.

Demnächst mehr – wird dann zu finden sein in einer neuen Kategorie mit dem Titel „die Geschichte“. vorab wird der aktuelle Vorstand vorgestellt – in einer fantastisch anmutenden Geshichte à la Libellchen.

In weiterer Folge ist dann auch geplant, für alle unseren aktiven Mitglieder Geschichten zur Verfügung zu stellen – Geschichten, welche jeweils deren Arbeit vorstellt – auf eine ganz andere Art und Weise, wie sie bisher werbetechnisch genutzt wurde – in der einzigartigen Form, in der Libellchen schreibt – lasst euch überraschen – und zur Überbrückung bis „unsere“ Fortsetzungsgeschichte anläuft – könnt ihr ja mal in den alten Geschichten nachlesen 😉

Advertisements

neue Mitgliederstruktur

Neben einer Aufstockung des Vorstandes von 2 auf 3 Mitglieder, haben wir auch das Mitgliedersystem neu strukturiert – kurz zusammen gefaßt:

  • Fördernde Mitglieder sind die „Konsumenten“
  • Aktive Mitglieder sind jene, die über den Verein was anbieten und vom Verein auch auf unterschiedlichste Arten beworben werden
  • Ordentliche Mitglieder sind jene, die effektiv im Verein mit arbeiten, ohne dem Vorstand angehören zu müssen, sprich Arbeitsgruppen oder sonstige „Hilfestellungen“.

Gemäß Statuten (die ich hier übrigens schon entsprechend abgeändert habe):

Den Rest des Beitrags lesen »

neuer Vorstand

Nach dem Ausscheiden von Brigitte hatte ich meinen langjährigen Freund, Franz (Franky) Steiner in den Vorstand kooptiert, damit der Verein nicht handlungsunfähig ist. Kurzfristig haben wir dann eine ausserordentliche Generalversammlung einberufen, die gestern, 23.1.2011 statt gefunden hat.

Nach der einstimmigen Annahme des Antrags auf Statutenänderung wurde folgender neuer Vorstand gewählt:

Vorstandsvorsitzende: ChrisTina Maywald
Stellvertreterin & Kassierin: Isabella Wolfger
Schriftführer: Jürgen Schöngrundner
WerbeBeraterin: Beatrix Rottensteiner
KreativBerater: Christoph Seiser

Ich möchte mich an dieser Stelle auch hochoffiziell bei Franky bedanken, dass er mich kurzfristig aus dem Schlamassel gerettet hat und gestern auch anwesend war, um die Kassa ordnungsgemäß zu übergeben und uns bei der Umstrukturierung zu helfen.

Litha = Sommer.Sonnenwende

Die Sommersonnenwende findet am 21. Juni statt – oder in der Nacht davor.

An dieser Stelle möchte ich auch gleich noch an den 24. Juni erinnern – das ist Johannes – und der Tag, an dem das Johanniskraut geerntet werden sollte, um zu Ölen und Salben verarbeitet zu werden – oder auch einfach nur getrocknet um im Winter als Tee verwendet zu werden, der etwaige Depressionen vertreibt.

Erklärung der Geschichte © Cesarel, 2008

Das 6. Fest im Jahreskreis ist Litha, die Sommersonnenwende, die um den 21. Juni herum stattfindet. Es ist der längste Tag, der Sonnengott ist auf dem Höhepunkt seiner Macht. Nach diesem Tag nimmt seine Kraft immer weiter ab.

Auch die Natur ist jetzt voller Leben, auf den Feldern wächst das ausgesäte Getreide heran, viele Heilkräuter stehen jetzt in voller Blüte und werden in der Zeit von Litha geerntet. Die Menschen der früheren Zeit feierten am Abend vor diesem Tag den Sonnengott und brachten ihm zu Ehren Opfer dar.

Den Rest des Beitrags lesen »