die Ruhe vor dem Sturm ;-)

Vereins.technischer ZwischenBericht – nur, damit ihr nicht glaubt, dass nix los ist 😉

Am Sonntag, 23.1.2011 haben wir unsere ausserordentliche Generalversammlung mit Neuwahlen, wo wir unser funktionales Penta lt. PentaDesign manifestieren werden.

Zwischenzeitlich schreibe ich an einem Bericht über die vergangenen 2 Jahre – und erstelle ein Konzept für die weitere Vorgehensweise des Vereines.

Ich war ja jetzt 2 Tage auf einem Integrationsworkshop bei PentaDesign, wo es auch um DreamTeams ging – darum, wann wird aus einem funktionalen Penta wirklich ein DreamTeam?

  1. es müssen alle 12  Eigenschaften / Energien / Qualitäten eines Pentas vorhanden sein
  2. die einzelnen Mitglieder des Teams müssen auch wirkliche TeamPlayer sein, d.h. jede.r muss mindestens einen Kanal im Penta definiert haben
  3. es darf kein Manifestor / Initiator im Team involviert sein
  4. es muss einen Projektor / Koordinator geben, welcher den Input liefert und eben alles koordiniert.

Jetzt erfüllen wir die ersten 3 Punkte – den 4. nicht, das wir aus 4 Generator.inn.en / Umsetzer.inn.en und 1 manifestierenden Generator / Spezialisten bestehen. Und – jetzt kommts – wir werden trotzdem zum DreamTeam 😉 Behaupte ich einfach so – und wir werden es beweisen 🙂

Gibt auch einen Hintergrund, warum ich das einfach so behaupte, 3 von uns 5 sind sich ihres Generator.inn.en / Umsetzer.inn.en – Daseins nicht bewusst – wir haben unsere Kraft unbewusst veranlagt, d.h. wir sind von unserer Eigenwahrnehmung Projektoren / Koordinatoren.

Und irgendwie habe ich bisher erst einen Analytiker kennen gelernt der mit der Human Design Matrix arbeitet- und wirklich grossen Wert auf diese Tatsache legt, dass es eben innerhalb einer Körpergrafik noch fundamentale Unterschiede zwischen bewusster Persönlichkeit und unbewussten Design – oder dann auch noch der gesamten integrierten Körpergrafik geben kann, nämlich meinen – David Peters.

Das ist jetzt eben auch etwas, was ich mir als meine Zielrichtung gefunden habe – ich habe auch immer wieder mit Menschen zu tun, die eben ähnliche Unterschiede in sich tragen, wie ich es tue – und ich werde mich auch speziell jenen widmen, die entweder so unterschiedliche Teilcharts haben – oder auch speziell mit jenen arbeiten, welche Splits in der Körpergrafik ihr eigen nennen.

Doch ich greife vor – das kommt alles noch viel ausführlicher – wenn die Zeit reif dafür ist – wollt hier und jetzt gesagt haben – wir schlafen nicht – und es wird – auch hier – etwas geben, was ich persönlich grad als ganz grenz.genial empfinde – aber ich darf noch nichts verraten 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: