7. RauNacht = 31.12.2010 = Juli 2011

Bauernregel für den 31. Dezember:

  • Ist’s zu Silvester hell und klar, steht vor der Tür das neue Jahr.
  • Silvesterwind und warme Sunn‘, wirft jede Hoffnung in den Brunn‘.
  • Silvesternacht wenig Wind und Morgensonn, gibt Hoffnung auf Wein und Korn.
  • Wind in St.Silvesters Nacht, hat nie Wein und Korn gebracht.
  • Gefriert’s Silvester zu Berg und Tal, geschieht auch dies zum letzten Mal.
  • Silvester Wind und warme Sunnen, wirft jede Hoffnung in den Brunnen

Sonnenschein am 31.12. bedeutet

  • 7. Lostag ( 31. 12.): Die Viehweiden tragen saftige Kräuter.

Den Rest des Beitrags lesen »

Advertisements

6. RauNacht = 30.12.2010 = Juni 2011

Bauernregel für den 30. Dezember:

  • Bringt Martina Sonnenschein, hofft man auf viel Frucht und Wein.

Sonnenschein am 30.12. bedeutet

  • 6. Lostag (30. 12.): Auch alle anderen Früchte gedeihen prächtig.

Den Rest des Beitrags lesen »

5. RauNacht = 29.12.2010 = Mai 2011

Bauernregel für den 29. Dezember:

  • Wie das Wetter heute, so ist es im Mai.

Sonnenschein am 29.12. bedeutet

  • 5. Lostag (29. 12.): Es wird eine gute Obsternte.

Den Rest des Beitrags lesen »

4. RauNacht = 28.12.2010 = April 2011

Bauernregel für den 28. Dezember:

  • Schneit’s am Unschuldigen Kindel, fährt der Januar in die Schindeln.
  • Habens die unschuldigen Kindlein kalt, so weicht der Frost noch nicht so bald.
  • Sitzen die unschuldigen Kindlein in der Kälte, vergeht der Frost nicht in Bälde.
  • Wenn’s Christkindlein die Tränen weint, für vier Wochen keine Sonne scheint.

Sonnenschein am 28.12. bedeutet

  • 4. Lostag (28. 12.): Fieberträume werden Familienmitglieder plagen.

Den Rest des Beitrags lesen »

3. RauNacht = 27.12.2010 = März 2011

Bauernregel für den 27. Dezember:

  • Hat der Evangelist Johannes Eis, dann macht es auch der Täufer heiß.

Sonnenschein am 27.12. bedeutet

  • 3. Lostag (27. 12.): Streitigkeiten kommen auf.

Den Rest des Beitrags lesen »

2. RauNacht = 26.12.2010 = Februar 2011

Bauernregeln für den 26. Dezember:

  • Hängt zu Weihnacht Eis an den Weiden, kannst du zu Ostern Palmen schlagen.
  • Kommt weiße Weihnacht, der Winter lang und hart.
  • Auf windige Weihnachten folgt ein glückliches Jahr.
  • Bringt St. Stephan Wind, die Winzer nicht erfreut sind.
  • Windstill muss St. Stephan sein, soll der Nächste Wein gedeih’n.

Sonnenschein am 26.12. bedeutet

2. Lostag (26. 12.): Preiserhöhungen stehen an.

Den Rest des Beitrags lesen »

1. RauNacht = 25.12.2010 = Jänner 2011

Hallo ihr Lieben,

ich möchte hier in den nächsten 12 Tagen täglich mein damals (2007) für das jeweilige Monat „gemalte“ Mandala rein stellen, die Bauernregeln für den entsprechenden Tag/Monat – und Platz schaffen für weitere Anregungen und Kommentare.

Bauernregeln für den 25. Dezember:

  • Ist es Grün zur Weihnachtszeit, fällt der Schnee auf Ostereier.
  • Ist`s windig in den Weihnachtstagen, sollen viel Obst die Bäume tragen.
  • Ist die Weihnacht hell und klar, hofft man auf ein fruchtbar Jahr.
  • Steckt die Krähe zu Weihnacht im Klee, sitzt sie zu Ostern oft im Schnee.
  • Grüne Weihnachten, weiße Ostern.

Sonnenschein am 25.12. bedeutet

  • 1. Lostag (25. 12.): Es wird ein glückliches, neues Jahr werden.

Den Rest des Beitrags lesen »