Seminare in Österreich

Ich möchte hier kurz auf die Rechtslage in Österreich in Bezug auf Seminare eingehen – allerdings aus meiner laienhaften Sicht, da ich weder Rechtsanwalt bin, noch irgendwelche sonstige Befugnis dazu habe.

Ist alles nur meine persönlichen Erfahrungen der letzten Jahre – und ich empfehle allen, die sich wirklich dafür interessieren, einen Rechtsanwalt zu konsultieren – oder sich mit der Wirtschaftskammer oder Gewerbebehörde in Verbindung zu setzen.

Dies also nur meine ureigenste laienhafte Zusammenfassung dessen, was ich aus eigener Erfahrung lernen durfte:

Im Prinzip darf jeder – ohne jegliche Gewerbeberechtigung – sprich in selbständiger Betätigung – Seminare durchführen.

Wenn mich also das Wifi engagiert, um in deren Auftrag Seminare ab zu halten, dann brauch ich das bei der Einkommenssteuererklärung nur als „selbständige Tätigkeit“ aufführen, brauche aber keinen eigenen Gewerbeschein.

Das war die positive Seite in Bezug auf Seminare. Die meist weniger postive ist, um Seminare anbieten zu dürfen, braucht man den Gewerbeschein „Organisation von Veranstaltungen“ oder „Event.Agentur“.

Der Nachteil dieses Schein, da darf mans nur organisieren – aber nicht als Veranstalter agieren.

Von daher braucht es meist einer Stelle, die sich da dazwischen „einklinkt“ – um auch wirklich gesetzeskonform agieren zu dürfen – und dies ist etwas, was der Verein bietet.

  • Der Verein schreibt Seminare aus und „veranstaltet sie“
  • Der Verein beauftragt eine entsprechend dazu berechtigte Veranstaltungs.Agentur mit der Organisation
  • Der Verein beauftragt Trainer, die Seminare durch zu führen

Alles vollkommen legal und wasserdicht 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: